Wichtige INFOS

NÄCHSTER CLUB-TG

Zürichsee,

Herliberg, Kl.Parkplatz

SA 20.Oktober 2018

Treffpunkt:  10.00h Tauchplatz 

Tauchleiter: Philipp Meier

Skiweekend Lenzerheide GR 2013

Lenzerheide 2013

 

Nach der Vorfreude ist es endlich soweit. Das jährliche TCB-Skiweekend in der Lenzerheide beginnt!

 

Der Anfang gestaltete sich etwas harzig. Priska kam wegen einer Zugstörung zwischen Bern und Olten eine halbe Stunde später zuhause an. Und anschliessend gabs stockenden Kolonnenverkehr zwischen Bilten und Ende Walensee. Somit war unsere Ankunft im Sartons später als geplant. Wir kamen um 19.30 Uhr an – da hatten Philipp und Elisabeth, Andrea und Martin, Priska und Marco, die ganze Familie Conci schon gegessen.

 

Der nächste Tag begann neblig, grau und mit mässigem Schneefall. Nach einem ausgiebigen Frühstück rüsteten wir uns aus. An diesem Morgen stiessen auch Milan sowie Ernst und Ottilie zu unserer Gruppe. Wir starteten unseren Tag am Stätzerhorn, die erste Abfahrt war etwas schwierig. Wir fuhren in dichtem Nebel in Richtung Stätzertäli und entschieden uns dort für die Waldabfahrt, da wir dort weniger Nebel erwarteten. Für die folgenden Abfahrten bis zur Mittagspause konzentrierten wir uns auf die Abfahrten um den Stätzertäli-Lift.

 

Gegen 12h gab’s dann Mittagessen im Restaurant Stätz-Damiez. Priska war an diesem Vormittag mit den Schneeschuhen am Heidsee unterwegs und stiess, nach gelungener Überquerung der Abfahrtspiste bei der Alp Stätz, ebenfalls zu uns. Eine Volksmusik-Kapelle sorgte im Restaurant für Stimmung – die Unterhaltung am Tisch wurde durch die akustische Untermalung allerdings erschwert.

 

Unterdessen hatte sich das Wetter erheblich gebessert – es schneite nicht mehr, die Wolkendecke riss auf und die Sicht war viel besser. Wir nutzen die Gelegenheit und traversierten den ganzen Westhang bis zum Scalottas-Lift. Oben angekommen teilte sich die Gruppe – diejenigen, die die Minusgrade schon intensiv fühlten, machten sofort  eine „Orangenpunsch mit Prosecco-Pause“ in der Scalottas-Hütte. Die übrigen trafen erst nach 2 weiteren Abfahrten ein. Wir wärmten uns auf und hatten einen tollen Ausblick über die Bergwelt.

 

Zum Abendessen stiessen noch René und Brigitte zu unserer Gruppe. Es gab im Chambre separée des Sartons den obligaten Clubapéro, bestehend aus Weisswein, Trockenfleisch und Käse. Danach wir wurden wie jedes Mal mit einer ausgezeichneten Küche verwöhnt. Es wurde ein lustiger und geselliger Abend. 

 

Der Sonntag war ein Bilderbuchtag mit Sonne und Pulverschnee! Martin, Sandro, Priska und der Schreibende waren den ganzen Tag mit dem Rodel auf der Rothornbahn-Piste unterwegs. Anfangs war es noch so kalt, dass der Schnee auf dem Schlittelweg knirschte. Später wurde es etwas wärmer und die Bahn fühlte sich schneller an. Obwohl einige Schlittler und Wanderer samt Hunden unterwegs waren, kamen wir uns nicht in die Quere.

Der Rest der Gruppe war mit den Skiern bzw. mit dem Snowboard unterwegs. Um 12h trafen wir uns auf dem Rothorn-Gipfel zum gemeinsamen Mittagessen. In der Beliebtheitsskala weit oben waren Kaiserschmarrn und Älplermakronen. Durch die grossen Fenster des Restaurants war die Aussicht auf die Alpen spektakulär und unvergesslich.

 

Wir freuen uns schon wieder aufs nächste Skiweekend mit dem TC Bonario!

Ronny Winkler